MartinskircheMartinskirche Dapfen
Evangelisches Pfarramt Dapfen

Hahn


Samstag, 27. Februar 2021
Ab 15 Uhr Andachten und Gespräche mit den Bewohnerinnen und Bewohnern in den einzelnen Wohnhäusern in Grafeneck unter Beachtung/Einhaltung aller Sicherheitsvorschriften (Pfarrer Kühnle).


Sonntag, 28. Februar 2021 - Sonntag Reminiszere
09.45 Uhr Gottesdienst in der Martinskirche Dapfen (Pfarrer Kühnle)
Opfer: Für verfolgte und bedrängte Christen


Freitag, 5. März 2021
19.30 Uhr Gottesdienst zum Weltgebetstag in der Martinskirche Dapfen
Die Gottesdienstordnung kommt dieses Jahr aus Vanuatu: "Worauf bauen wir?"
Zu dem vom Vorbereitungsteam gestalteten Gottesdienst sind Männer und Frauen in Jesu Namen und im Namen der Frauen aus Vanuatu herzlich eingeladen.
Unser Vorbereitungsteam wird den Gottesdienst anhand der Gebetsliturgie zusammen mit uns feiern (unter Einhaltung aller Sicherheitsvorschriften - wie in jedem Sonntagsgottesdienst).
Die Musik aus Vanuatu wird per CD eingespielt.

Opfer: Für über 100 Projekte der Weltgebetstagsbewegung. Mit unseren Spenden stärken wir Frauen und Kinder, die benachteiligt sind oder in großer Not leben müssen.
Unser Opfer ist ein Zeichen der Liebe, des Friedens und der Versöhnung.

Die Gebetsliturgien und Postkarten liegen bereits jetzt in der Martinskirche auf und können zur Einstimmung/Vorbereitung gerne mit nach Hause genommen werden.

Am Ende der Welt

Vanuatu ist ein Südseeparadies:

Blaues Meer mit exotischen Fischen und Korallen, Traumstrände und dahinter ein tropischer Regenwald mit Überfluss an Früchten, überall freundliche Gesichter - zu Recht, denn die Bevölkerung der Ni-Vanuatu stand mehrere Jahre an erster Stelle des weltweiten Glücksindex. Die 83 Inseln liegen irgendwo zwischen Australien, Neuseeland und den Fidschiinseln, genau da wo wir denken, dass das Ende der Welt sein muss.

Doch es gibt auch die Kehrseite: Vanuatu ist weltweit das Land, das am stärksten Gefährdungen durch Naturgewalten und den Folgen des Klimawandels ausgesetzt ist. Verheerende Zyklone schlagen dort immer häufiger auf. Der Meeresspiegel steigt und steigt. Vanuatu liegt zudem im pazifischen Feuerring, mit mindestens sieben aktiven Vulkanen und regelmäßigen Erdbeben. Ein großes Problem ist darüber hinaus die allgegenwärtige Gewalt gegen Frauen, über die Hälfte hat bereits Gewalterfahrungen in einer Partnerschaft gemacht.

Zwischen all diesen widersprüchlichen Bedingungen muten uns die Frauen des Weltgebetstags aus Vanuatu die Frage zu: Worauf bauen wir? Was trägt unser Leben, wenn alles ins Wanken gerät?

Dazu laden uns die Frauen aus Vanuatu ein:

An Althergebrachtem zu rütteln, uns neu zu vergewissern, ob das Haus unseres Lebens auf sicherem Grund steht oder ob wir nur auf Sand gebaut haben. Feiern Sie diesen herausfordernden Gottesdienst mit uns und Millionen von Frauen, die sich am ersten Freitag im März die Hände reichen über Konfessions- und Ländergrenzen hinweg und den Lobgesang auf Gottes wunderbare Schöpfung anstimmen und um Frieden beten.



„Cyclon PAM II. 13th of March 2015“ © Juliette Pita


Samstag, 6. März 2021
Ab 15 Uhr Andachten und Gespräche mit den Bewohnerinnen und Bewohnern in den einzelnen Wohnhäusern in Grafeneck unter Beachtung/Einhaltung aller Sicherheitsvorschriften (Pfarrer Kühnle).

Sonntag, 7. März 2021 - Sonntag Okuli
09.45 Uhr Gottesdienst in der Martinskirche Dapfen (Pfarrer Kühnle)

Dienstag, 9. März 2021
20.00 Uhr Sitzung des Kirchengemeinderats im Gemeindehaus




Konfirmanden:

  • Bitte arbeitet in unserem Buch "KU elementar" die bereits angegebenen Seiten durch und sprecht das auswendig Gelernte immer wieder laut.
  • Bitte arbeitet in unserem Buch "KU elementar" die Seiten 38 - 47 durch (Sechstes bis Zehntes Gebot).
  • Bitte arbeitet in unserem Buch "KU elementar" die Seiten 28 - 37 durch (Erstes bis Fünftes Gebot).
  • Außerdem bitte ich euch das, was auswendig zu lernen war, immer wieder laut zu sprechen.
  • Lest und arbeitet im Buch "KU elementar" die Seiten 54 - 63 gründlich durch.
  • Bitte lernt folgendes auswendig:
  • Seite 102 / Seite 106 / Seite 108 (Auftrag zur Taufe) / Seite 110 (Einsetzungsworte).




########

Sonntag, 25. April 2021

09.45 Uhr Festgottesdienst zur Konfirmation in der Martinskirche Dapfen (Pfarrer Kühnle)

Eingesegnet werden:

  • Linda Berger, Dapfen
  • Sarah Knoll, Dapfen
  • Lennart Rehm, Dapfen
  • Rebecca Sachs, Dapfen
  • Carolin Seiffert, Hundersingen
  • Carla Schatz, Dapfen




Mit Erlass des Oberkirchenrats vom 30. April 2020 sind ab 10. Mai wieder öffentliche Gottesdienste
unter Beachtung strenger Sicherheitsmaßnahmen und Hygienevorschriften möglich.

Jeder Gottesdienstbesucher muss vor Betreten der Kirche
die Hände mit einem bereitgestellten Desinfektionsmittel desinfizieren.

Das Tragen eines Mund-Nasenschutzes ist nötig.
Wer keinen Mund- und Nasenschutz hat, bekommt einen am Eingang zur Verfügung gestellt.

Es werden Sitzplätze im Kirchenschiff zugewiesen (Mindestabstand 2 Meter).
Gemeindegesang ist nicht erlaubt.

Das Verlassen der Kirche muss ohne Gedränge, mit Abstand erfolgen.
Beide Türen werden geöffnet.

Diese Sicherheitsmaßnahmen sind vorgeschrieben.

Genaueres dazu entnehmen Sie bitte der aktuell gültigen Corona-Verordnung des Landes.



weitere Termine finden Sie bei den
Gottesdienstzeiten