MartinskircheMartinskirche Dapfen
Evangelisches Pfarramt Dapfen

Hahn

Liebe Gemeinde.

In dieser außergewöhnlichen Zeit möchte Sie ich mit einem Flötenklang grüßen.
Möge der Flötenfrieden von Hans-Jürgen Hufeisen in Ihnen den Klang der Zuversicht stärken und die Melodie der Liebe wachhalten.


Christ ist erstanden:











Such, wer da will:
Zuspruch in dieser Zeit. Daraus Zitat 2. Strophe:

    Such, wer da will,
    Nothelfer viel,
    die uns doch nichts erworben;
    hier ist der Mann,
    der helfen kann,
    bei dem nie was verdorben.
    Uns wird das Heil
    durch ihn zuteil,
    uns macht gerecht
    der treue Knecht,
    der für uns ist gestorben.







Die güldene Sonne:

Frühling und Dank - Zukunft. Daraus der 1. Vers.

 

    Die güldene Sonne
    bringt Freude und Wonne,
    die Finsternis weicht.
    Der Morgen sich zeiget,
    die Röte aufsteiget,
    der Monde verbleicht.








Gerade erleben wir eine außergewöhnliche Zeit.
Ein Virus bringt vieles zum Stillstand und wir müssen lernen, anzuhalten und die Situation anzunehmen. Und wir erfahren, dass das Leben nicht ganz so selbstverständlich ist. 

Da hinein möchte ich Ihnen das Projekt “TrostZeit“ von Hans-Juergen Hufeisen ans Herz legen, individuell und in der Krisenzeit kostenlos.

Ich höre von großem Schmerz, da Menschen ihre Verstorbenen nicht mehr begleiten dürfen, nicht Abschied nehmen können.
Vielleicht kann ich mit meinen Möglichkeiten als Komponist und Musiker helfen.
Falls in Ihrem Umfeld für jemanden eine Trauerfeier stattfindet, kann ich kostenlos für Sie und die Hinterbliebenen zum Abschiednehmen eine musikalische Brücke schlagen.
Mehr Informationen:
www.trostzeit.net




Tröstliche Zeit
Musik ist für unsere Seele heilsam. Ganz passend – und im Herbst letzten Jahres nichts ahnend von mir vorbereitet – die Neuerscheinung „Tröstliche Zeit“. Es tut gut, sich jetzt Mut anzuziehen:


Ich lege an die Kraft des Himmels,
das Licht der aufgehenden Sonne, 
das Antlitz des vollen Mondes,             

den Glanz des Feuers, den Schrecken des Blitzes,                     
die Schnelle des Windes, die Tiefe der See,
die Verlässlichkeit der Erde, die Eile eines Steines.
Bei der Dreieinigkeit, Gott gebe mir Schutz.

Und: jede Krise bietet eine Chance, die es jetzt zu entdecken und zu nutzen gilt.
So wünsche ich Ihnen, dass Sie gesund, mutig und vertrauensvoll durch diese Zeit kommen.

Hans-Jürgen Hufeisen